MYBRACKETS - GERMAN PRECISION IN ORTHODONTICS
Deutschland / Österreich
Ich bin Kieferorthopäde
FORESTADENT BioBögen und BioCosmeticBögen

Produkte/Vorteile

Für eine erfolgreiche Zahnkorrektur ist der Drahtbogen mindestens genauso wichtig wie die Brackets. Denn der Drahtbogen übernimmt die eigentliche Arbeit der festen Spange: Über die Brackets übt er Zug oder Druck auf die Zähne aus und bringt sie so in die richtige Position. Bei herkömmlichen Bögen können Zug und Druck jedoch nur eingeschränkt kontrolliert werden. Ein unangenehmes Spannungsgefühl ist häufig die Folge. Bei FORESTADENT BioBögen ist das anders: Sie sind superelastisch und sorgen damit für eine sanfte und gleichbleibend wirkungsvolle Korrektur – und das bei durchschnittlich weniger Bogenwechseln.

Besondere Vorteile bieten außerdem die thermoaktiven Eigenschaften der FORESTADENT BioBögen: Da sie erst ab ca. 30 °C Kraft ausüben, lässt sich die Spannung durch kalte Getränke oder Speisen vorübergehend reduzieren. Das geht ganz bequem und wirkt so lange, bis sich der Draht wieder erwärmt.

Neben den klassischen Edelstahl BioBögen bietet FORESTADENT BioCosmetic Bögen – die ersten zahnfarbenen und superelastischen Bögen, die dauerhaft weiß bleiben. Für eine wirksame und optisch unauffällige Behandlung.

FORESTADENT BioCosmetic Bögen Querschnitt

FORESTADENT BioCosmetic Bögen Detailansicht

Feste Zahnspange mit FORESTADENT BioCosmetic Bögen und QuicKlear Brackets

  • Sanfte Kraftübertragung und weniger Bogenwechsel: durch gleichmäßige und dauerhafte Spannung
  • Schnelle Behandlungserfolge: glatte Oberfläche sorgt für reibungsfreie Kraftübertragung auf das Bracket
  • Thermoaktives Material: mithilfe von kalten Speisen oder Getränken lässt sich die Bogenspannung reduzieren

 

Tipp: Passend zu den individuellen Wünschen der Patienten gibt es die BioBögen in verschiedenen Varianten: von metallfarbenen und ästhetisch weißen Bögen bis hin zu sogenannten Lingual-Bögen für Spangen an der Zahninnenseite.

Downloads

Pflegetipps

  • Wenig Süßigkeiten essen und gezuckerte Getränke meiden: damit kein Karies entsteht
  • Nach jedem Essen gründlich die Zähne putzen: über, unter und zwischen den Brackets
  • Nicht zu hart und nicht zu weich bürsten: am besten eine mittelharte Zahnbürste mit Profil benutzen
  • Die Zwischenräume nicht vergessen: Zahnzwischenraum-Bürsten und spezielle Flauschzahnseide verwenden
  • Die Zähne zusätzlich stark machen: fluoridhaltige Zahnpasta und zwei- bis dreimal pro Woche Fluorid-Gel benutzen
  • Zwei Wochen vor dem Einsetzen der Zahnspange keine fluoridhaltigen Zahnpflegeprodukte verwenden: so haften die Brackets besser am Zahn